seit 2012

 

 

seit 2008

 

 

 

2007 – 2008

 

 

2005 – 2006

 

 

2005

 

 

2004 – 2008

2009 – 2013

 

 

 

2004

 

 

1998 – 2004

1993 – 1998

seit 2011

 

 

2006

 

 

2005

 

 

2003 – 2005

 

 

 

 

 

 

2009 – 2012

 

 

 

 

 

2004 – 2016

 

2003

 

 

 

2001 – 2002

Curriculum Vitae

Berufsweg

 

DRK Generalsekretariat – Referent Jugendsozialarbeit: Schulsozialarbeit, Körper und Bewegung, Inklusion und Diversity

 

Freiberuflicher Dozent, Multiplikator, Autor, Trainer: Antidiskriminierungsarbeit, Körperarbeit und Embodiment, Führungskompetenz-Entwicklung

 

RAA Brandenburg – Interkulturelle Bildung

Projektleiter des EU-Projektes 'Anti-Bias and Intercultural learning'

 

Deutsches Institut für Menschenrechte – Menschenrechtsbildung  Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Heimvolkshochschule 'Alte Molkerei Frille' – Erwachsenenbildung

Freier Mitarbeiter

 

Anti-Bias-Werkstatt – Antidiskriminierungsarbeit

Freier Bildungsreferent

Akademische Ausbildung

 

Promotion zum Thema „Der Anti-Bias-Ansatz. Beiträge zur theoretischen Fundierung und Professionalisierung der Praxis“ (veröffentlicht 2013)

 

Abschluss als Diplom Pädagoge (Interkulturelle Pädagogik)

Diplomarbeitsthema: Globales Lernen (veröffentlicht 2005)

 

Studium der Interkulturellen Pädagogik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Berufliche Ausbildung

 

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher

Berufsanerkennungsjahr in Bremen, Fachschule Sozialpädagogik in Marburg

Zusatzqualifikationen

 

Fortbildungen zur Körperarbeit: Tango Argentino, tanztherapeutische Ansätze, Achtsamkeit

 

Fortbildung zum Thema: ‚Hat politische Bildung ein Geschlecht? Geschlechterreflexion in der Erwachsenenbildung‘

 

Fortbildung zum Thema: ‚Auseinandersetzung mit dem eigenen Weißsein in der Gesellschaft‘

 

Fortbildung zum Anti-Bias-Trainer Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (IKM) Hamburg

 

 

 

Stipendien

 

Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung

 

 

 

Gesellschaftspolitisches Engagement

 

Gründung und Mitarbeit im Netzwerk Bildung, Partizipation, Diversität

 

Organisation von Gastspielen der Theatergruppe RAAbenschwarz nach Theaterformen von Augusto Boals ‚Theater der Unterdrückten‘ in Oldenburg

 

Leitung des Schülercafés eines antirassistischen Schulprojekts Hauptschule in Oldenburg

Vitae

Berufsweg

 

seit 2012

DRK Generalsekretariat – Referent Jugendsozialarbeit:

Schulsozialarbeit, Körper und Bewegung, Inklusion und Diversity

 

seit 2008

Freiberuflicher Dozent, Multiplikator, Autor, Trainer:

Antidiskriminierungsarbeit, Körperarbeit & Embodiment, Führungskompetenz-Entwicklung

 

2007 – 2008

RAA Brandenburg – Interkulturelle Bildung

Projektleiter des EU-Projektes 'Anti-Bias and Intercultural learning'

 

2005 – 2006

Deutsches Institut für Menschenrechte – Menschenrechtsbildung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

2005

Heimvolkshochschule 'Alte Molkerei Frille' – Erwachsenenbildung

Freier Mitarbeiter

 

2004 – 2008

Anti-Bias-Werkstatt – Antidiskriminierungsarbeit

Freier Bildungsreferent

 

 

Akademische Ausbildung

 

2009 – 2013

Promotion zum Thema „Der Anti-Bias-Ansatz. Beiträge zur theoretischen Fundierung und Professionalisierung der Praxis“ (veröffentlicht 2013)

 

2004

Abschluss als Diplom Pädagoge (Interkulturelle Pädagogik)

Diplomarbeitsthema: Globales Lernen (veröffentlicht 2005)

 

1998 – 2004

Studium der Interkulturellen Pädagogik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

 

Berufliche Ausbildung

 

1993 – 1998

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher

Berufsanerkennungsjahr in Bremen, Fachschule Sozialpädagogik in Marburg

 

 

Zusatzqualifikationen

 

seit 2011

Fortbildungen zur Körperarbeit: Tango Argentino, tanztherapeutische Ansätze, Achtsamkeit

 

2006

Fortbildung zum Thema: ‚Hat politische Bildung ein Geschlecht? Geschlechterreflexion in der Erwachsenenbildung‘

 

2005

Fortbildung zum Thema: ‚Auseinandersetzung mit dem eigenen Weißsein in der

Gesellschaft‘

 

2003 – 2005

Fortbildung zum Anti-Bias-Trainer Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (IKM) Hamburg

 

 

Stipendien

 

2009 – 2012

Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung

 

 

Gesellschaftspolitisches Engagement

 

2004 – 2016

Gründung und Mitarbeit im Netzwerk Bildung, Partizipation, Diversität

 

2003

Organisation von Gastspielen der Theatergruppe RAAbenschwarz nach Theaterformen von Augusto Boals ‚Theater der Unterdrückten‘ in Oldenburg

 

2001 – 2002

Leitung des Schülercafés eines antirassistischen Schulprojekts Hauptschule in Oldenburg